§37b

Die richtige Investition zur richtigen Zeit zu tätigen ist die hohe Kunst eines Unternehmers – auch Sie können diese Kunst beherrschen, um Ihr Unternehmen noch mehr in den Zustand der Zufriedenheit zu manövrieren. Als Entscheider ist auch für Sie und das Unternehmen ZUFRIEDENHEIT ein wesentlicher Faktor auf dem Weg zum Erfolg. Sie können den Grad der ZUFRIEDENHEIT selbst bestimmen und sind in der Lage, diesen mit etwas mehr Kapital sicherlich zu befriedigen. Investieren Sie in die Zukunft, denn hier wartet die Zufriedenheit.

Nachfolgend eine kleine Berechnung, mit der Sie die Ausschüttung um rund 30% steigern können, ohne dabei das Unternehmen mehr zu belasten. Geben Sie den Gewerbesteuerhebesatz Ihrer Gemeinde ein und Sie sehen Ihren persönlichen Mehrertrag.

Wenn Sie mehr Informationen zu diesem Thema erhalten wollen, fordern Sie mit dem nachfolgenden Formular weitere Infos dazu an.





Was ist besser für den Geschäftsführer?

Eine einmalige Auszahlung als GEHALT/TANTIEME oder als AUSSCHÜTTUNG oder als §37b?

Die Gesellschaft hat einen Überschuss von mehr als 20.000,- € und möchte daher 20.000,- € dem Geschäftsführer zukommen lassen.
Zur Auszahlung bieten sich die drei o.g. Wege an. Welcher ist für den GF am günstigsten?

Benötigt werden:

Auszahlungssumme der GmbH:

Steuersatz des Geschäftsführers:

Gewerbesteuerhebesatz der Gemeinde:

Jetzt berechnen

Ergebnis der Auszahlung als:

Gehalt/Tantieme:
Ausschüttung:
§37b mit Ausschüttung:

Angebot anfordern:

Ich möchte weitere Informationen und ein Angebot
Eine Belohnung für Mitarbeiter (zur Info = Future Call)
Zur Zufriedenheit der Mitarbeiter und deren Familien
Ein Gewinn für die Firma (zur Info = Lohn)